2006 Einsätze

Art des Einsatzes Ort Datum Presse / Beschreibung
       
Verkehrsunfall Bischhofsheimer Strasse/ L3008 22.12.2006

Der vergangene Einsatz war, inklusive Aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus, gerade abgehandelt, manche Einsatzkräfte waren erst kurze Zeit zuvor zu Hause angekommen und wollten in Ruhe das ausgefallene Abendessen nachholen, da wurde die Feuerwehr Niederdorfelden um 22 Uhr 16  erneut zu einem Verkehrsunfall zur Hilfe gerufen. Diesmal ereignete sich ein Frontalzusammenstoss zweier PKW`s auf der Bischhofsheimer Strasse, kurz hinter dem Ortsausgang. Ein Fahrzeug war ortseinwärts auf die Gegenfahrbahn gekommen und erfasste ein entgegenkommendes Fahrzeug frontal. Zum Glück wurden nur zwei Personen leicht verletzt. Diese wurden vom Rettungsdienst versorgt. Für die Feuerwehr blieb die Aufgabe, die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr abzusichern, die Fahrzeuge stromlos zu machen, ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen, um so die Gefahr für die Umwelt zu bannen und am Ende die Einsatzstelle auszuleuchten, damit die Polizei die Unfallstelle vermessen konnte. Dieser Einsatz dauerte 1 1/2 Stunden. Im Einsatz waren 1 Rettungswagen, die Polizei mit einem Fahrzeug und 11 Einsatzkräfte aus Niederdorfelden mit dem kompletten Fuhrpark.

Bilder

Verkehrsunfall Umgehungsstraße L3008 22.12.2006

Am 22.12.2006 wurden wir um 19.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die L 3008 Richtung Schöneck alarmiert. Den eintreffenden Einsatzkräften bot sich ein Bild der Verwüstung. 5 PKW´s standen zum Teil total demoliert quer zur Fahrbahn. Die Fahrzeugtrümmer waren auf ca. 300 m auf der Fahrbahn verteilt. Eine Person wurde schwer und eine leicht verletzt dem Rettungsdienst aus Maintal und Hanau übergeben. Die Einsatzstelle wurde von uns ausgeleuchtet und auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbindemittel aufgenommen. Um 21.45 Uhr war Einsatzende. Eingesetzt waren LF 16, LF 8/6 mit Anhänger und der ELW mit 11 Feuerwehrkräften. Zu erwähnen ist unsere  neue Feuerwehrfrau. Katharina Bauscher bekam ihre Feuertaufe ( erster große Einsatz ).

Brandmeldealarm Niederdorfelden 04.12.2006

Am Montagmorgen, den 4. Dezember 2006, wurden wir um 10 Uhr 11 über die Leitstelle Main Kinzig durch die automatische Brandmeldeanlage einer ortsansässigen großen Firma alarmiert. Es stellte sich heraus, dass ein Rauchmelder durch nicht ersichtliche Gründe ausgelöst hat. Diese Störung muss der Betreiber beheben lassen. Dieser Einsatz wird als Fehlalarm gewertet. Einsatzdauer: 35 Minuten, eingesetzte Fahrzeuge: LF16 und ELW.

Technische Hilfeleistung Niederdorfelden 03.12.2006

Am Sonntagabend den 3. Dezember wurden wir um 22 Uhr 30 von der Leitstelle Main Kinzig zu einem Hilfeleistungseinsatz in die Straße "An der Ruhbank" alarmiert. Aufgrund einer hausinternen Abwasserleitungsverstopfung, wurde Regenwasser, das durch ein Fallrohr ins Hausleitungssystem abgeleitet wird, zurück gestaut und kam aus dem Abfluss einer Dusche wieder raus. Wir haben das Fallrohr vom Hausanschluss entfernt, damit weiteres Regenwasser direkt ins Freie und nicht ins Haus läuft. Die Verstopfung zu entfernen ist jetzt Sache eines Fachbetriebs. Der Einsatz dauerte knapp eine Stunde und wurde von 12 Mann, dem ELW und dem LF8 mit Systemanhänger abgewickelt.

Verkehrssicherung beim Martinsumzug Niederdorfelden 12.11.2006

Bilder

Filmbeitrag

Technische Hilfeleistung

Niederdorfelden,

Berliner Straße

30.10.2006

Um 21 Uhr 13 am Montagabend den 30.10.06 wurden wir zu einer technischen Hilfeleistung in die Berliner Straße alarmiert. Gemeldet waren bis zu 15 cm Wasser im Keller. Bei der Erkundung stellte sich allerdings heraus, dass eine Warmwasserversorgungsleitung im Keller eines Mehrfamilienhauses undicht war und lediglich kleine Mengen Wasser ausgelaufen sind. Unsere Tätigkeit beschränkte sich auf das Abstellen der betroffenen Leitungen. Der vorgefundene Wasserstand von ungefähr 2 cm, war zu niedrig für unsere Geräte,  so dass wir auch hier nicht weiter helfen konnten. Im Einsatz waren der ELW und das LF8 mit Anhänger.

Verkehrsunfall, technische Hilfeleistung Umgehungsstraße L3008 / K872 23.10.2006

Am Montagmorgen, den 23. Oktober um 7 Uhr 50 wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die Umgehungsstraße L3008, Einmündung Richtung Wachenbuchen K872 gerufen. Bei einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen kam es zum Glück nicht zu einem Personenschaden. Eines der beiden verunfallten PKW`s war allerdings so stark beschädigt, dass große Mengen Öl und Kraftstoff ausliefen. Unbeteiligte Kraftfahrzeugführer fuhren ohne Rücksicht durch die Unfallstelle und verbreiteten so die ausgelaufenen Betriebstoffe gleichmäßig über eine größere Fläche. Wir sicherten die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und nahmen die Flüssigkeiten mit Ölbindemittel auf. Im Einsatz waren der ELW und das LF8 mit Anhänger. Einsatzzeit: 2 Stunden 

Technische Hilfeleistung Kläranlage 13.10.2006

Am Morgen des 13. Oktobers 2006 wurden wir von der Feuerwehr Schöneck zur Unterstützung in die Kläranlage gerufen. Es ging um die Bereitstellung von schwimmfähigem Ölbindemittel. Im Klärbecken wurde eine größere Menge Öl angespült, das auf nicht legalem Wege dorthin kam. Das verschmutzte Wasser wurde später von einer Spezialfirma abgesaugt. Einsatzende war ca. 13 Uhr.

Technische Hilfeleistung diverse Straßen in Niederdorfelden 30.09.2006

Am  Samstag, den 30. September um 22 Uhr wurden wir zu mehreren Hilfeleistungen in den Ulmenweg, Erlenweg, Ahornweg, Buchenweg und den Altenburgring alarmiert. Aufgrund der massiven Regenfälle kurz zuvor, liefen, durch das sich zurück stauende Regenwasser im Kanalsystem, mehrere Keller voll. Da unsere Einsatzmittel begrenzt sind, war es für uns nur möglich, an drei Einsatzstellen gleichzeitig zu arbeiten. Die Feuerwehr Kilianstädten hat, nachdem sie ihre eigenen Einsätze erledigt hatte,  deren Hilfe angeboten und uns, unter der Führung von Wehrführer Frank Dietzel,  mit dem ELW1, GW-N und dem HLF20, die natürlich voll besetzt waren, mit insgesamt zwei Frauen und 13 Mann unterstützt.

Allerdings war bei einigen Einsatzstellen das Wasser schon wieder zurückgelaufen, so dass wir nicht mehr überall tätig werden mussten. Wir hatten den ELW und das LF 8 mit Anhänger, beladen mit mehreren Tauchpumpen und I-Saugern, und 14 Kräfte bis morgens um 1 Uhr im Einsatz. Bürgermeister Zach war vor Ort und war stets über die Lage im Bilde.

Brandmeldealarm Niederdorfelden, Bürgerhaus 27.08.2006

Um 1 Uhr 18 in der Nacht zum Sonntag wurden wir erneut zu einem Brandmelderalarm in das Bürgerhaus gerufen. Es löste derselbe Rauchmelder aus, der uns auch schon am vergangenen Donnerstag beschäftigt hat. Dieses Mal haben wir ihn ausgebaut. Im Einsatz war wieder das LF16, um 1 Uhr 40 waren wir wieder zurück in der Wache.

Brandmeldealarm Niederdorfelden, Bürgerhaus 24.08.2006

Am 24. August hat die automatische Brandmeldeanlage im Bürgerhaus einen Alarm ausgelöst. Daraufhin hat die Leitstelle Main-Kinzig uns um 6 Uhr 18 alarmiert. Ein optischer Rauchmelder hatte aus unersichtlichen Gründen ausgelöst. Im Einsatz war das LF16. Einsatzende um 6 Uhr 40.

Hilfeleistung, Ölspur Niederdorfelden, Berlinerstraße 21.08.2006

Zu einer Ölspur, die durch das Aufreißen einer Ölwanne eines PKW`s entstand, wurden wir um 9 Uhr 30 in die Berlinerstraße gerufen. Das ausgelaufene Öl wurde mit Ölbindemittel abgestreut und aufgenommen. Im Anschluss wurde die Straße mit Wasser abgespült. Im Einsatz waren der ELW und das LF8. Einsatzende um 10 Uhr 45.

Besonderes Vorkommnis: Das Wiederbefüllen des Tanks wurde erschwert, da ein Glascontainer auf dem nächstgelegenen Hydranten stand. Zum Glück war hier eine Wasserversorgung nicht zeitkritisch, bei einem Zimmerbrand hätte uns dieser Umstand unnötig Zeit gekostet.

Hilfeleistung, Tierrettung Niederdorfelden, Bahnhof 19.08.2006

Um 16 Uhr 45 wurden wir zu einer Tierrettung am Bahnhof Niederdorfelden alarmiert. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde unser ELW allerdings wieder abbestellt, der zu rettende Vogel war doch tatsächlich einfach weitergeflogen.

Technische Hilfeleistung

Türöffnung

Niederdorfelden, Altenburgring 11.08.2006

Am Abend des 11. August 06 wurden wir in den Altenburgring zu einer Türöffnung gerufen. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses bemerkte in seinen Räumen einen Wassereinbruch durch die Zimmerdecke. Da der Mieter aus der darüber liegenden Wohnung im Urlaub war, musste die Tür gewaltsam geöffnet werden. Als Ursache stellte sich ein geplatzter Waschmaschinenschlauch heraus. Das Wasser  wurde mittels eines I-Saugers aufgenommen. 

Im Einsatz waren von 21:00 bis ca. 22:30 Uhr 5 Feuerwehrleute, der ELW, das LF8/6 und der Rollwagensystemanhänger. Außerdem informierte sich Bürgermeister Zach an der Einsatzstelle.

Technische Hilfeleistung Niederdorfelden 23.-24.07. 2006

In der Nacht vom 23. auf den 24.Juli wurden wir um 23 Uhr 25 zu drei aufeinander folgenden Einsätzen alarmiert. Zuerst ins Neubaugebiet in die Straße  Auf dem Hainspiel, dann in An der Ruhbank und später in die Burgstraße. An allen Einsatzstellen war aufgrund der starken Regenfälle zuvor, Wasser in die Gebäude gelaufen. Das in den Kellern über die ganze Fläche jeweils ca. 5 bis 10 cm hoch stehende Wasser wurde an allen Einsatzstellen gleichzeitig mit jeweils einem I-Sauger (Industriesauger die Wasser aufsaugen und es dann mit einer integrierten Tauchpumpe weiterpumpen) aus den Gebäuden gefördert.

Als besonders erwähnenswert ist zu sagen, dass Herr Bürgermeister Zach von Beginn an zugegen war und sich vor Ort über die einzelnen Lagen informiert hat.

Zurück im Feuerwehrhaus waren wir um 1 Uhr 30, Einsatzende war dann gegen 2 Uhr. Folgende Fahrzeuge waren eingesetzt: ELW und LF8 mit Anhänger.

Auslösung Brandmeldeanlage Gewerbegebiet 07.07.2006

In der Nacht wurden wir um 1Uhr 33 zu einem Brandmelderalarm in einen Betrieb im Gewerbegebiet gerufen. Der Grund für die Auslösung der Brandmeldeanlage war eine Störung eines Rauchmelders. Da wir beim Zurückstellen der Anlage einen Mitarbeiter des Betriebes brauchten, dauerte der Einsatz relativ lang bis 3 Uhr 10. Ausgerückte Fahrzeuge: ELW und LF16.

Aufgerissene Gasleitung Hainspiel 05.07.2006

Am Mittwoch wurden wir um 14 Uhr 06 zu einer, von einem Bagger bei Bauarbeiten, aufgerissenen Gasleitung in das Hainspiel gerufen. Die Gaswerke waren allerdings fast zeitgleich vor Ort, so dass die Einsatzstelle dem Gasnetzbetreiber übergeben werden konnte, der dann auch gleich mit der Reparatur begann. Einsatzdauer ca. 20 Minuten. Ausgerücktes Fahrzeug: LF16

Defekte Diesellok Bahnhof Niederdorfelden 03.07.2006

Am Montag den 3.7. wurden wir um 18 Uhr 45 zu einer technischen Hilfeleistung an den Niederdorfelder Bahnhof gerufen. Bei einer Diesellok trat eine Leckage in eine Ölkreislauf auf. Wir haben das Gleisbett unter der Lok mit einer Plane abgedeckt um so zu verhindern, dass noch mehr Öl auf den Boden läuft. Da durch die Lok der Zugang zum Boden verhindert war, entschied die Einsatzleitung mit dem Notfallmanager der Bahn, zu warten bis die Loks zum Abschleppen der nicht mehr fahrbereiten Lok kommen würde. Wir liesen also alles so wie es war und rückten nach 1 1/2 Stunden wieder ab. Um 21 Uhr 36 wurden wir erneut alarmiert und haben, nachdem der Zug weggeschleppt wurde, das ausgelaufene Öl so gut wie möglich mit Ölbindemittel aufgenommen. Einsatzende war um 22 Uh 45. Ausgerückte Fahrzeuge: 1ste Alarmierung: ELW, LF8 mit Anhänger und LF16,   2te Alarmierung: ELW und LF8 mit Anhänger.

Bereitschaftsdienst Marienkrankenhaus und Bürgerhospital 01.07.2006

Die Welt Zu Gast bei Freunden wahr das Motto der WM 2006 in Deutschland.

Auch der neu aufgestellte Katastrophenschutzzug Schöneck / Niederdorfelden leistete seinen Beitrag:

Am 01.07. fuhren 9 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau unter der Leitung der Zugführer Michael Zschiedrich ( Schöneck ) und Frank Gruner (Niederdorfelden) mit zwei Fahrzeugen zum Bereitschaftsdienst ins Frankfurter Marienkrankenhaus und Bürgerhospital.

Ihre Aufgaben bestanden darin im Falle eines Anschlages auf das WM Spiel Brasilien-Frankreich in der Commerzbank Arena oder im Frankfurter Stadtgebiet Verletzte die mit biologischen oder chemischen Stoffen in Berührung gekommen sind grob zu Dekontaminieren und Erste Hilfe zu leisten.

Der zum Glück ruhige Dienst dauerte von Sa 17 00 Uhr bis So 00 30 Uhr Namens Liste

Schöneck: Zschiedrich Michael, Steitz Patrick, Grimm Stefan, Heinz Oliver 

Niederdorfelden: Gruner Frank,  Budde Christian,  Emrath Katja ,  Ohl Harald, Schott Matthias, Wiese Matthias

Baumbrand Kleine Loh 29.06.2006

Wir wurden um ca. 14 Uhr 45 zu einem Feuer in der "Kleine Loh", an der Hohen Straße alarmiert. Hier brannte ein hohler Baum von innen. Nachdem mehrere Versuche den Baum gänzlich zu löschen fehlschlugen und aufgrund des Hohlraums der Zustand des Baumes, der ja direkt neben dem Radweg stand, nicht gerade Vertrauens erweckend war, entschieden die zuständige Försterin und wir den Baum zur Sicherheit zu fällen. Dies wurde in unserem Beisein von einem Fachbetrieb durchgeführt. Nach der Fällung konnten die Glutnester vollends abgelöscht werden. Zwei Bilder dazu. Dauer des Einsatzes insgesamt ca. 4 1/2 Stunden. Ausgerückte Fahrzeuge: Lf 16, ELW, LF8

  

Alarmierung zu einem Kleinbrand NDF, Tennisplätze 29.06.2006

Eine Alarmierung erfolgte zu einem Kleinbrand bei den Tennisplätzen. Allerdings hat hier nur jemand Unrat verbrannt. Also kein Einsatz für die Feuerwehr. Dauer des Einsatzes ca. 20 Minuten. Ausgerücktes Fahrzeug: LF16

Baumfällung Ölmühle Niederdorfelden 08.04.2006 Baumfällung

 

 

 

  Zurück


© 2006-2008 Freiwillige Feuerwehr Niederdorfelden